Von den Grafschaften rund um London bis nach Ostanglien, der Osten Englands ist vielseitig und lädt zum Entdecken ein. Er war Schauplatz vieler mittelalterlicher Schlachten, hier kämpfte etwa Boudicca gegen die Römer, und die Normannen errichteten viele eindrucksvolle Kathedralen in dieser Gegend. Über die blutige Geschichte hinaus zeichnet sich die Region durch fantastische Landschaften und bezaubernde Städte aus.

33670419301 480412E59A K 1
Punting in Cambridge. Foto: Bex Walton.

Erleben Sie in Cambridge das Aufeinandertreffen von Geschichte und Zukunft

Cambridge ist die (Wahl-)Heimat von knapp 25.000 Studenten und besitzt den Ruf, eine junge, lässige Stadt zu sein. Hier reihen sich alte Universitätsgebäude an moderne Labore und Tech-Start-ups. Geben Sie Ihr Gepäck im Hotel ab und gehen Sie hinunter zum Fluss, denn in Cambridge müssen Sie in jedem Fall eine Runde Stechkahn fahren. (Denken Sie an Kleidung zum Wechseln.) Reservieren Sie für das Abendessen einen Tisch im Midsummer House. Das in einem viktorianischen Cottage gelegene Lokal serviert erstklassige Speisen. Jakobsmuscheln mit Trüffeln und grünem Apfel ist die Spezialität des Hauses – falls Sie bisher keine Meeresfrüchte mochten, werden Sie Ihre Vorlieben danach möglicherweise überdenken.

17646862105 4702F75930 K
St Albans Cathedral. Foto: Adrian Snood.

Besuchen Sie Hertfordshire

Hertfordshire ist eine Grafschaft, die trotz seiner geringen Größe relativ bekannt ist. Besonders die dort gelegene Stadt St Albans besitzt einen einzigartigen Charme. Das nur etwa drei Stunden von Cambridge entfernte Städtchen bietet viele Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie zunächst die St Albans Cathedral, deren Grundstein im Jahre 1077 gelegt wurde und die erst nach 800 Jahren Bauzeit fertiggestellt wurde. Bestaunen Sie die faszinierende Architektur der Kirche, die sowohl von innen als auch von außen begeistert.

Machen Sie anschließend Halt im beliebten mediterranen Restaurant Lussmanns und genießen Sie ein spätes Mittagessen. Das Ambiente des Lokals ist entspannt und einladend und das Essen erstklassig. Auch hier punkten besonders die Fischspezialitäten, deren Frische man wirklich schmecken kann. Schlendern Sie danach über den geschäftigen St Albans market, der sich zwischen dem Marktplatz und der St Peters Street befindet. Es ist einer der belebtesten Straßenmärkte in Südengland – auf den wackeligen Ständen finden Sie mit Sicherheit das, wonach Sie suchen.

14327808678 9Fc027438F K
Framlingham Castle. Foto: Christopher_Brown.

Burgen erklimmen und Cappucinos schlürfen

Framlingham Castle befindet sich der Postleitzahl nach zwar in Ipswich, ist jedoch weit außerhalb des Stadtzentrums gelegen. Die Fahrt von Cambridge dauert ungefähr eineinhalb Stunden und führt durch Newmarket, Bury St. Edmunds und wunderschöne Landschaft. Die Burg ist an den Wochenenden von 10 bis 16 Uhr geöffnet, man hat also ausreichend Zeit für einen Besuch, auch wenn man nicht zu den Frühaufstehern zählt.

Flanieren Sie entlang der Gemäuer dieses Bauwerks aus dem 12. Jahrhundert und wandeln Sie auf den Spuren der Grafen und Herzoge, die hier einst hausten. Legen Sie auf dem Rückweg auf halber Strecke einen Stopp in Bury St Edmunds ein und besuchen Sie das Baileys 2, eines der besten Cafés in Ostanglien. Lassen Sie sich dort wie die vielen einheimischen Gäste hausgemachte Speisen schmecken und genießen Sie das gemütliche Ambiente. Mit einer kleinen Stärkung kommen Sie entspannt durch den Sonntagnachmittag und runden Ihr Wochenende auf gelungene Weise ab.

Wenn Sie ein Auto zur Verfügung haben, eignet sich der Osten Englands perfekt für einen Wochenendtrip. Genießen Sie die hügelige Landschaft, die beeindruckenden alten Bauten und die idyllische Atmosphäre der Region.

Cover Foto: Ari Bakker.

There are no travel guides for Ostengland yet

Choice Hotels - Ostengland