Auch wenn Sie Genf nur kurz besuchen, dieses Stückchen Schweizerischer Perfektion hat auch Reisenden mit ganz knappem Zeitplan viel zu bieten. Die Stadt ist nicht nur ein globales Zentrum der Finanzwelt und der Diplomatie, sondern begeistert auch mit seiner Architektur, zum Beispiel der Cathédrale de St. Pierre, und seinem vielen Grün, wie zum Beispiel dem blühenden Parc La Grange.

Die folgenden Tipps werden Ihnen helfen, Ihren Kurzaufenthalt in Genf optimal zu nutzen.

Entdecken Sie im Les Recyclables Café, was die Region zu bieten hat.

1 Stunde: Kosten Sie im Les Recyclables Café regionale Produkte

Brechen Sie in Les Recyclables Café die Rue de Carouge auf, um einen Vorgeschmack auf die Kultur und die Produkte der Region zu genießen. Dieses helle und fröhliche Café, das zugleich Buchladen und Aufführungsort für Live-Performances ist, bietet Ihnen einen Rückzugsort abseits der Hektik auf den Straßen. Wenn Sie Appetit haben, probieren Sie eines der Gerichte, die allesamt aus regionalen Produkten der Saison zubereitet werden, oder ein Stück vom hausgemachten Kuchen.

Abends entwickelt das Café dank funkelnder Lichterketten, angeregten Plaudereien und internationaler Musikperformances noch mehr Magie!

Annemasse – die Gegend Les Papilles‘. Foto: Nicolas Nova.

1 Stunde: Kosten Sie im Les Papilles Vintage-Weine aus aller Welt

In Genf besteht sicher nicht die Gefahr, dass Sie verhungern! Wenn Sie in Eile sind, besuchen Sie das gemütliche und einladende Les Papilles.

Heimische, tapas-inspirierte Gerichte, hell gestrichene Wände und freundlicher Service machen dieses gemütliche, beliebte Lokal zu etwas ganz Besonderem. Begeistern wird Sie auch die große Auswahl an Weinen aus aller Welt. Im Sommer entspannen Sie bei einem Gläschen auf der Terrasse. Empfehlen möchten wir Ihnen außerdem das Rindfleischgericht: Diese saftige Spezialität des Hauses wird mit knusprigen, hausgemachten Pommes und Gemüse zu einem leichten, aber leckeren Mahl kombiniert.

Stöbern Sie in Genfs Boutiquen und Luxusgeschäften – oder genießen Sie einfach einen Schaufensterbummel. Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Payton Chung.

2 Stunden: Stöbern Sie in den Boutiquen an der Rue de Rive

Brechen Sie in die  Rue de Rive auf, um in den verlockenden (und edlen) Boutiquen zu stöbern, die mit Must-haves und Accessoires locken. Auf der von malerischen Schaufenstern gesäumten Kopfsteinpflasterstraße fahren Straßenbahnen an Ihnen vorbei, während Sie entspannt flanieren.

Außerdem ist die Einkaufsstraße selten überfüllt, Sie können sie also ganz nach Lust und Laune in Ihrer eigenen Geschwindigkeit erkunden. Wenn Sie die gewagte und beeindruckende Kunst der Impressionisten und der Nachkriegszeit mögen, dann besuchen Sie die in einer der Seitenstraßen an der Place de Longemalle versteckte Opera Gallery Geneva.

Besuchen Sie das MAMCO – das größte Museum für zeitgenössische Kunst in Genf. Foto: Martin Abegglen.

2 Stunden: Bewundern Sie im Museum für moderne und zeitgenössische Kunst MAMCO zeitgenössische Kunst

Für Kunstliebhaber ist das eine der besten Anlaufstellen in Genf. Das MAMCO, das Sie in einem alten Labor empfängt, beherbergt vier Stockwerke mit moderner und zeitgenössischer Kunst, unter anderem die Sammlungen „Sherrie Levine“ und „L’Appartement“.

Diese Sammlung mit Werken regionaler Künstler und international bekannter Namen wie Acconci und Boetti ist die größte ihrer Art in der Schweiz. Oft werden darüber hinaus temporäre Ausstellungen neuer Werke gezeigt. Es sind geführte Touren verfügbar, die am ersten Sonntag und Mittwoch jeden Monats kostenlos sind (englischsprachige Touren werden mittwochabends ab 19.00 Uhr angeboten).

Entdecken Sie das Nachtleben in der Stadt Carouge.

3 Stunden: Nippen Sie in Carouge an Cocktails

Lassen Sie sich von der ruhigen Künstleratmosphäre in Carouge nicht täuschen: Das Nachbarstädtchen von Genf bietet das beste Nachtleben! Tagsüber locken hier bezaubernde Cafés und kleine Galerien. Abends erwarten Sie gemütliche Weinbars, Nachtklubs und Kneipen zum geselligen Beisammensein und Entspannen.

Die Einheimischen lieben das Le Chat Noir für sein hippes Ambiente und die Livemusik-Events. Lehnen Sie sich mit einer pikanten Bloody Mary, einem regionalen Bier oder einem aromatischen Wein zurück und planen Sie den Abend, der vor Ihnen liegt. Oder bleiben Sie einfach hier – das Lokal hat bis in die frühen Morgenstunden geöffnet.

Natürlich haben Sie auch zahlreiche andere Optionen. Lassen Sie Ihren Abend in Genf zum Beispiel bei einem scharfen Shawarma in der Bar La Tasse ausklingen.

Flanieren Sie rund um den Genfersee und tauchen Sie Ihre Zehen in das glitzernde Wasser.

3 Stunden: Genießen Sie eine Bootsfahrt über den Genfersee

Wenn man über die Attraktionen Genfs spricht, sollte der glitzernde, strahlend blaue See ganz oben auf Ihrer Liste stehen. Entspannen Sie sich bei einem Zwischenstopp auf Ihrer Reise oder einer Pause zwischen zwei Terminen am Ufer des Sees oder unternehmen Sie – wenn Sie ein paar mehr freie Stunden haben – eine Bootsfahrt.

Bei der Mittagstour, die nur etwas über zwei Stunden dauert, erfahren Sie vom Moderator historische Details über die Umgebung. Dazu wird Ihnen ein Tagesmenü serviert. Die Speisekarte wechselt täglich, aber einige Gerichte gehören immer wieder dazu: zum Beispiel saftiges Steak, Rinderfilet in Burgundersauce und Parmesan-Hühnchen.

Cover Foto: ITU Pictures.

Mehr Reiseführer für Genf

Choice Hotels — Genf